blue
black line

Fanwerk-Empfehlungen

Hier findet ihr meine Empfehlungen für verschiedene Arten von Fanwerken, hauptsächlich Fanfics. Geordnet sind sie nach Fandoms – Crossover werden mehrfach aufgeführt – und ich erkläre, warum ich das Fanwerk empfehle. Die Fandoms:
Dark Angel Doctor Who & Torchwood From Eroica With Love Harry Potter
Merlin (BBC) Supernatural

Dark Angel
Agents of Fortune

Sprache: Englisch
Autor: Karasu und Kouri
Fandoms: Supernatural &
Dark Angel
Status: in Arbeit
Diese Fanfic ist eines meiner liebsten Crossover. Die Story spielt vor Beginn der ersten Staffel von Supernatural, und die Timeline von Dark Angel wurde dementsprechend angepasst.
Die Geschichte ist schnell zusammengefasst: Deans DNS wurde dazu benutzt, in Manticore Transgenos zu erzeugen. Und nun will die Organisation auch die von Sam, der nichts ahnend in Stanford studiert. Um an ihn heranzukommen, entführen sie Dean und ersetzen ihn durch X5-494, doch natürlich hat niemand damit gerechnet, dass die Winchesters alles andere als leicht zu überlisten sind.
Die Autorinnen schafft es dabei, eine wunderbare Familiendynamik zu schaffen, und es gelingt ihr, Alec auf eine Art und Weise zu charakterisieren, die die Auswirkungen seiner Erziehung nur zu deutlich macht.

World Behind Windows

Sprache: Englisch
Autor: spastic_visions
Fandoms: Supernatural &
Dark Angel
Status: abgeschlossen
Diese Geschichte ist eigentlich kein Crossover zwischen zwei Fandoms, sondern eins zwischen dreien. Der Plot wurde nämlich von der Fernsehserie Life on Mars geklaut und den anderen beiden Fandoms angepasst. Logan wurde im Pilot angeschossen und fiel in ein Koma. Doch dann wacht er plötzlich im Jahr 2009 auf. Seine Aufgabe: Finde Sam Winchester. Und so macht er sich zusammen mit Dean auf die Suche, in der Hoffnung, dass er am Ende wieder zurück nach Hause kommt.
Ich empfehle die Geschichte besonders deswegen, weil es ihr meiner Meinung nach sehr gut gelingt, die verschiedenen Universen zu einem zu verschmelzen. Außerdem finde ich, dass die Autorin den Plot sehr gut umsetzt. Dasselbe gilt übrigens auch für die Fortsetzung.

Doctor Who & Torchwood
A Matter of Time

Sprache: Englisch
Autor: demotu
Status: abgeschlossen
Eine der exzellentesten Torchwood-Fanfics die es gibt. Ianto wird durch einen Unfall ins 51. Jahrhundert transportiert und trifft dort auf einen jungen Jack, der so ganz anders ist als der, den er im 21. Jahrhundert zurückgelassen hat. Dieser Jack verspricht ihm, ihm dabei zu helfen wieder zurück in seine Zeit zu kommen, doch auf dem Weg müssen sie noch einige Hindernissen überwinden.
Ich empfehle diese Geschichte vor allem deshalb, weil sie unglaublich gut mit den Folgen von Zeitreisen und Jacks ewigem Leben umgeht. Und weil alle drei Jacks gut charakterisiert sind. Sie sind dieselbe Person, aber die Auswirkungen, die ein Leben auf eine Person hat, werden bei ihnen nur allzu deutlich.

Kingdom of Air

Sprache: Englisch
Autor: lookninjas
Status: abgeschlossen
Diese Fanfic beschäftigt sich mit dem Trip in den Himalaja, auf den Harold Saxon das verbliebene Personal von Torchwood Drei geschickt hat, nachdem Jack sie verlassen hatte, um mit dem Doktor zu reisen.
Klarer Fokus dieser Fanfic ist Ianto, der mehr oder weniger durch Zufall der neue Anführer des Teams wird, während sie sich mit der Höhe und ihren Mitreisenden auseinandersetzen müssen. Doch trotzdem kommen die anderen nicht zu kurz, während die Welt um sie herum mehr und mehr auseinanderzufallen droht.
Die größte Stärke der Geschichte ist jedoch die Liebe zum Detail und die gute Recherchearbeit, die den Himalaja mit seinen Tücken für den Leser lebendig werden lässt.

The Night Starts Here

Sprache: Englisch
Autor: Asrai
Status: abgeschlossen
Nach der ersten Staffel von Torchwood ist Jack mit dem Doktor verschwunden und hat seine Freunde alleine zurückgelassen. Da Torchwood Zwei Probleme hat, muss einer von ihnen zeitweise versetzt werden, und Ianto meldet sich freiwillig. Von nun an muss er seine Zeit damit verbringen seinem exzentrischen Chef hinterher zu räumen und gegen die Langeweile in Schottland ankämpfen. Und dagegen, dass er Jack immer noch vermisst.
Asrai schreibt einfach einen wunderbaren Ianto, und Steve, der Chef von Torchwood Zwei, ist einfach nur ein liebenswerter Exzentriker, den man mögen muss.

From Eroica With Love
Peripeteia

Sprache: Englisch
Autor: rheasilvia
Status: abgeschlossen
Peripeteia ist meine Lieblingsfanfiction zu diesem zugegebenermaßen recht kleinen Fandom. Sie ist lang, abgeschlossen, sehr slashig und vor allem sehr IC, soweit ich das beurteilen kann. Klaus ist immer noch alles andere als berührungsfreudig und Dorian ist genauso von sich überzeugt wie im Manga.
Besonders Klaus bekommt auch eine Tiefe, die ihm in vielen anderen Fanfictions fehlt, vor allem da die Geschichte in seiner Heimat spielt und einige Charaktere aus seiner Vergangenheit auftauchen. Zur Abwechslung treffen er und Dorian auch nicht im Rahmen seiner NATO-Arbeit aufeinander. Dorian möchte ein Bild aus dem Familienbesitz der von dem Eberbachs stehlen, während Klaus zu der Hochzeit eines Verwandten eingeladen wurde. Natürlich läuft für beide alles anders als geplant.
Ein weiteres Plus der Geschichte: Die eingestreuten Brocken Deutsch sind tatsächlich korrekt.

Harry Potter
Below the Belt

Sprache: Englisch
Autor: anguis_1
Status: abgeschlossen
Diese Fanfiction wurde für die Community hp_beholder geschrieben, die sich um die eher unbeliebten Charaktere der Harry-Potter-Bücher bemüht. In diesem Fall geht es um Dudley Dursley, der sich auf die Suche nach Harry macht und dabei auf Millicent Bulstrode trifft. Dudley arbeitet inzwischen als Berater für die vorteilhafte Einrichtung von Geschäften und Millicent führt einen erfolglosen Sexshop. Sie sind wie für einander geschaffen.
Ich empfehle die Fanfiction besonders wegen der Darstellung von Charakteren, die nicht unter den typischen Fandom-Favoriten sind. Beide haben deutliche Schwächen, beide sind nicht besonders attraktiv, aber gerade das macht sie um so vieles sympathischer, als es bei Harry oder Ginny der Fall wäre. Ich bin auch eigentlich kein großer Het-Leser in diesem Fandom, aber bei Below the Belt war es Liebe auf den ersten Blick.
Ebenfalls zu empfehlen ist There Are Days I Wish I Lived in a Romance Novel (But This Isn’t One of Them) von derselben Autorin, allerdings mit dem Pairing Neville/Millicent.

Merlin (BBC)
Drastically Redefining
Protocol


Sprache: Englisch
Autor: rageprufrock
Status: abgeschlossen
Es ist wirklich ausgesprochen peinlich, wie sehr ich diese Geschichte liebe, und das obwohl Merlin hier starke Tendenzen in Richtung OOC aufweist. Das ändert aber nichts daran, dass die Geschichte mit einem außergewöhnlichen Humor aufwarten kann, und dass die Charaktere einfach nur liebenswert sind, mit all ihren kleinen Fehlern und Eigenheiten.
Drastically Redefining Protocol ist ein AU, in dem Arthur der Prince of Wales ist und Merlin ein angehender Arzt. Beide treffen sich zufällig, als Arthur vor seinen Aufpassern flieht und sich als Versteck ausgerechnet die Abstellkammer aussucht, in der Merlin gerade seine Sucht nach Nikotin befriedigt. Und wie es für Merlin in dieser Geschichte üblich ist, tritt er natürlich gleich ins Fettnäpfchen und beleidigt den Prinzen.
Diese Fanfic ist auch mehr als nur eine Geschichte – sie ist ein Multimediaprojekt. Es gibt einen ausgezeichneten Trailer der wunderbaren zoetrope, der den Plot viel besser beschreibt, als ich es je könnte, und außerdem eine Reihe von Manips, die Presseartikel imitieren.

We’re A Storm In Somebody Else’s Teacup

Sprache: Englisch
Autor: paperclipbitch
Status: abgeschlossen
„Merlin meets Morgana Le Fay at a support group for People With Freaky Unnatural Powers. Alright, it’s not technically called that, but it might as well be. It’s all Gwen’s fault.“ So beginnt dieses Merlin-AU, das die Geschichte in die Gegenwart verlegt. Der Stil der Geschichte setzt sich entsprechend fort.
Die Geschichte ist außerdem Merlin/Arthur Slash. Beide sind wunderbar charakterisiert, doch sie sind nicht der Grund, aus dem ich diese Geschichte empfehle. Das absolute Highlight der Geschichte ist nämlich meiner Meinung nach Morgana, die mit ihren hellseherischen Fähigkeiten nicht nur für den Plot wichtig ist; sie macht auch eine der interessantesten Entwicklungen als Charakter durch.
Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe sind nämlich alles andere als harmlos, und Morgana und Merlin sind die einzigen, die etwas gegen sie unternehmen können.

Supernatural
Agents of Fortune

Sprache: Englisch
Autor: Karasu und Kouri
Fandoms: Supernatural &
Dark Angel
Status: in Arbeit
Diese Fanfic ist eines meiner liebsten Crossover. Die Story spielt vor Beginn der ersten Staffel von Supernatural, und die Timeline von Dark Angel wurde dementsprechend angepasst.
Die Geschichte ist schnell zusammengefasst: Deans DNS wurde dazu benutzt, in Manticore Transgenos zu erzeugen. Und nun will die Organisation auch die von Sam, der nichts ahnend in Stanford studiert. Um an ihn heranzukommen, entführen sie Dean und ersetzen ihn durch X5-494, doch natürlich hat niemand damit gerechnet, dass die Winchesters alles andere als leicht zu überlisten sind.
Die Autorinnen schafft es dabei, eine wunderbare Familiendynamik zu schaffen, und es gelingt ihr, Alec auf eine Art und Weise zu charakterisieren, die die Auswirkungen seiner Erziehung nur zu deutlich macht.

And I Wake Up Blind, Like My Dreams Were Too Bright

Autor: strangeandcharm
Sprache: Englisch
Status: abgeschlossen
Obwohl diese Geschichte in der Theorie eine Dean/Castiel-Geschichte ist, spielt das Pairing eine untergeordnete Rolle, denn Dean kommt erst gegen Ende vor. Man sieht also nicht viel von der Interaktion der beiden. Außerdem wird die Geschichte aus der Sicht von Jimmy erzählt.
Es ist nach dem Ende der vierten Staffel, und Castiel ist verletzt. Jimmy wacht dadurch aus seinen Träumen aus und ist jetzt mit dem Problem konfrontiert, dass er einen Engel mit Amnesie davon überzeugen muss, dass er nicht nur das Symptom einer psychischen Krankheit ist. Selbstverständlich hilft es nicht gerade, dass sie beide in einem Irrenhaus festsitzen.
Jimmy ist in dieser Geschichte wunderbar getroffen und da es so wenige Geschichten über ihn gibt, finde ich sie besonders empfehlenswert.

A Charming Man

Vidder: giandujakiss
Lied: The Wondersmith
and His Sons
Band: Astronautalis
An diesem Vid stimmt einfach alles. Das Lied ist wunderbar gewählt, was leider viel zu selten der Fall bei Supernatural-Vids ist. Außerdem sind sie Schnitte gut gemacht und die Szenen wie immer bei giandujakiss gut mit den Lyrics abgestimmt.
Ich habe auch nur selten Vids gesehen, denen es so gut wie diesem gelingt, die vierte Staffel von Supernatural aufzuarbeiten. Giandujakiss legt dabei besonderen Wert auf die Tragik, die ihre drei Protagonisten ausmacht, und außerdem hat das Video etwas Schicksalhaftes an sich. Sie nimmt damit Tendenzen der fünften Staffel durchaus vorweg.

Not the Only Man She Sees

Sprache: Englisch
Autor: ponderosa121 und blue_soaring
Status: abgeschlossen
Diese Fanfic ist die dritte in der Ordeals-Reihe, und meiner Meinung nach die lesenswerteste. Sam und Dean müssen hier um Deans Leben kämpfen, da er plötzlich schwanger ist. Die einzige Spur führt in eine Einrichtung für Paartherapie, was Dean dazu zwingt, sich wegen widriger Umstände in sein nicht sehr weibliches Pendant zu verwandeln.
Genau wie seine Vorgänger, A Nice Day to Start Again und He Ain’t No Prince, ist Not the Only Man She Sees fast schon crack, und den Autorinnen macht es spürbar viel Spaß, Dean mit verwunschenen Brautkleidern, einer Kröte und einer ungeplanten Schwangerschaft zu foltern.
Das Bemerkens- und Empfehlenswerte ist jedoch, dass Dean dabei die ganze Zeit Dean bleibt, zumindest nach meiner Interpretation. Fazit: Eine wirklich gelungene MPreg-Geschichte. Irgendwie.

World Behind Windows

Sprache: Englisch
Autor: spastic_visions
Fandoms: Supernatural &
Dark Angel
Status: abgeschlossen
Diese Geschichte ist eigentlich kein Crossover zwischen zwei Fandoms, sondern eins zwischen dreien. Der Plot wurde nämlich von der Fernsehserie Life on Mars geklaut und den anderen beiden Fandoms angepasst. Logan wurde im Pilot angeschossen und fiel in ein Koma. Doch dann wacht er plötzlich im Jahr 2009 auf. Seine Aufgabe: Finde Sam Winchester. Und so macht er sich zusammen mit Dean auf die Suche, in der Hoffnung, dass er am Ende wieder zurück nach Hause kommt.
Ich empfehle die Geschichte besonders deswegen, weil es ihr meiner Meinung nach sehr gut gelingt, die verschiedenen Universen zu einem zu verschmelzen. Außerdem finde ich, dass die Autorin den Plot sehr gut umsetzt. Dasselbe gilt übrigens auch für die Fortsetzung.
zurück